Prozesse, Innovationen, Optimierungen und leere Worte: Die geheime Manager-Sekte im „Club der Phrasenschweine“

Gerade segelt eine Pressemitteilung rein, die ich jeden Tag x-mal bekomme. Überschrift: „Durch Bündelung ihrer Kompetenzen können automatisierte Geschäftsprozesse bei den Kunden noch effizienter eingeführt werden“. Jo. Zudem sind wir alle gut aufgestellt, besitzen ein weltweit führendes und fundiertes Portal-Know-how, schaffen Mehrwerte für Kunden – die natürlich im Mittelpunkt des Unternehmenskosmos stehen -, arbeiten effektiv an Solutions für das Ideen- und Innovationsmanagement, sorgen für einen zügigen Return on Investment, verschaffen den Marsmenschen einen unschlagbaren USP und unterdrücken unseren Brechreiz bei diesem unsäglichen Managementgefasel.

Egal, ob man das nun in Form von Presseinfos, Interviews oder Vorträgen mit nervigen Powerpoint-Folien und den berüchtigten Bullet Points serviert bekommt, es gibt wohl eine geheime Manager-Sekte, die sich im „Club der Phrasenschweine“ organisiert.

Zu den wenigen Ausnahmen der Unternehmensszene zählt der IBM-Cheftechnologie Gunter Dueck. Seine Vorträge, Kolumnen (legendär seine Ergüsse in der Zeitschrift „Informatik Spektrum“ oder auf seiner Website Sinnraum), Bücher und auch die Interviews unterscheiden sich wohltuend vom Phrasendeutsch der Managerelite in diesem Land. In dieser Woche war er einer der Hauptredner auf dem Trendgipfel in Bonn und zelebrierte eine Exkursion in die Niederungen von Prozessoptimierungen für Innovationen und Ideen, die man wohl in jedem Unternehmen beobachten kann. Für den Fachdienst MarketingIT werde ich dazu morgen eine Kolumne publizieren. Hier schon mal Appetitmacher, die ich in kleinen Videohäppchen festgehalten habe:

Siehe auch:

IBM-Technologie-Chef Gunter Dueck: Das Ende der Servicegesellschaft.

Dueck statt de Maiziere: Den Internet-Thesen des (Ex-)Innenministers fehlt die Exzellenz.

Ich sag mal-Blog: Von Lutschpastillen-Bundes-CIOs und der Internet-Inkompetenz der Bundesregierung.

TECHNOLOGIEREVOLUTION OHNE DEUTSCHLAND – Altherren-Riege ohne Masterplan.

Politik und Wirtschaft auf den Spuren von Jogi Löw – Aufstellungsprobleme

Phrasenmüll: Mein Gott, da gibt es in den Führungsetagen von Politik und Wirtschaft erhebliche Aufstellungsprobleme, die sonst nur Bundestrainer Jogi Löw bewältigen muss. Man will „breit aufstellen“, „neu aufstellen“, „gut aufgestellt sein“, „über eine neue Aufstellung nachdenken“ – wer nur sind die Ersatzspieler, Aufbauspieler, Joker, Edel-Reservisten, Ergänzungsspieler, Stammspieler, Perspektivspieler, wen will man verkaufen, einkaufen, tranferieren?

All das muss jetzt auch die FDP lösen. Mal schauen, wer der neue Flankengott bei den Liberalen wird, wie die Viererkette künftig funktioniert, ob man eher defensiv oder offensiv spielt, ballorientiert verteidigt, mit einem Stürmer oder zwei Sturmspitzen antreten wird? Das Ganze wird dann natürlich auf dem Parteitag alternativlos abgesegnet. Was macht man mit Brüderle, wird er eher Ehrenspielführer, um der neu formierten Startelf nicht im Wege zu stehen?

Technodeutsch zum Abgewöhnen: Sind wir nicht alle Sunrise flat?

„Ich hab ein iPhone und brauch ein Abo!“
Antwort: „Da gibt’s das Xtra-liberty mezzo für 45 oder Optima Max Surf für 69. Die sind am günstigsten. Aber für Heavyuser wie Sie rockt so richtig das BeFree für 169 oder Universa Unlimited für 125…..Bei Swisscom ist 1 Giga gratis, jeder Anruf kostet einen Fünfziger auf Kollegen bei Swisscom, aber gleich viel pro Minute für alle anderen Anbieter. Bei Orange sind 3 Lieblingsnummern gratis, auch 1 Giga zum Surfen, dafür 35 Rappen für alle Telefone. Bei den Teuren ist alles gratis.“
Frage: „Aber was ist jetzt günstiger?“
„Sunrise flat classic surf.“

In diesem Duktus geht es munter weiter. So sollte man mit Kunden nicht kommunizieren.
NZZ-Folio hat dieses Gespräch dokumentiert und auch eine Übersetzungshilfe angeboten:

iPhone: Mobiltelefon von Apple. Xtra-liberty mezzo: Tarifmodell des Telekommunikations-Anbieters Swisscom für Vieltelefonierer. Optima Max Surf: ähnliches Produkt des Konkurrenten Orange. Heavyuser: heftiger Nutzer aller verfügbaren Dienste. Rockt: macht Spass. BeFree: Tarifmodell von Swiss com für Heavyuser. Universa Unlimited: ähnliches Produkt von Orange. 1 Giga: Ab kürzung für 1 Gigabyte Datenvolumen zum Surfen oder E-Mailen. Flat classic surf: Tarifmodell des Telekommunikations-Anbieters Sunrise für Vieltelefonierer. HTC: Hersteller von sogenannten Smartphones (Alleskönner). Hip: im Trend. Windows: Betriebssystem von Microsoft. Tomtom: Navigationssystem. Am ablosen: sind nicht mehr im Trend.