Pokst Du schon? Ich möchte ein Osterpoken

pokenDa meine Osterwünsche für das Konjunkturpaket wahrscheinlich nicht so rasch zu realisieren sind, wünsche ich mir so sehr ein Osterpoken.

Spätestens seit der re:publica sollen Poken das heißeste Gadget sein, das das Zweinullnetz derzeit zu bieten hat. Behaupten jedenfalls der Osterpoker von der Agentur Open Source PR .Überall sah man Leute “high four” geben, also die kleinen Hände der Poken aneinander halten und drahtlos Kontakte tauschen. Twitter war voll davon und so mancher Presseartikel und Blogpost hat den Hype auch schon entdeckt. Soweit der Propaganda-Text. Mehr Werbung mache ich nicht.

Über den Autor

gsohn
Diplom-Volkswirt, Wirtschaftsblogger, Livestreamer, Moderator, Kolumnist und Wanderer zwischen den Welten.

6 Kommentare zu "Pokst Du schon? Ich möchte ein Osterpoken"

  1. Hurra, ich habe ein Osterpoken gewonnen: http://www.opensourcepr.de/2009/04/13/osterpoken-finale/

  2. Gratulation. Ich bin leider leer ausgegangen… (Werd aber trotzdem, wie’s aussieht, noch zu einem Poken kommen)
    Liebe Grüße aus Wien,
    Kathiza

  3. Ist ja auch ungerecht, dass drei Männer gewonnen haben….

  4. Richtig, ich fühl mich diskriminiert 😀

  5. das nächste Mal sollte eine Quotenziehung stattfinden

  6. Und auch Minderheiten (zB Österreicher) sollten beachtet werden!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: