#Mediakraft und das stahlharte Gehäuse von “Hipster-Unternehmen” #Freiheit @unge

Standard

Ritter

Was habe ich noch in meiner The European-Mittwochskolumne geschrieben:

Selbst wenn Konzerne, Mittelständler und Verwaltungen im modischen Duktus von Diversity oder Work-Life-Balance faseln und eine politisch korrekte Prozentzahl von Frauen in Entscheider-Gremien einführen (selbst das gelingt nur selten), ändert sich mit diesen Mimikry-Programmen wenig. Es werden Symptome bekämpft, während hinter verschlossenen Türen die alten Seilschaften und Machtmechanismen weiterwirken. „Das stahlharte Gehäuse bekommt lediglich einen neuen Anstrich. Der Frust wird im Zweifel größer, weil sich Missstände mit schönen Namen schwerer kritisieren lassen. Die Länge des eigenen Urlaubs selber zu bestimmen, wie bei einigen großen Unternehmen ab einer gewissen Managementebene üblich, führt häufig dazu, dass gar kein Urlaub mehr gemacht wird, weil die alten informellen Karriereregeln immer noch gelten“, schreiben die Dark-Horse-Autoren. Tischkicker, Kuschelecken, Kühlschränke vollgestopft mit Hipster-Brause und Social-Media-Duzerei ändern nicht wirklich die Arbeitswelt….Junge Mitarbeiter bekommen immer schönere Titel, gestylte Büros, Fitnessräume, Ruhezonen und Obstkörbe – in den Köpfen der Führungskräfte bleibt alles beim Alten.

Von Demokratisierung, Kultur der Beteiligung, Verflüssigung der Orga-Strukturen und Offenheit sind die meisten Unternehmen noch meilenweit entfernt. Das war auch das Credo der Pilotsendung von Kompetenzgespräche, die ich in Kooperation mit Competence Site produziere.

Was der Youtuber Simon Unge gegen das so genannte Netzwerk Mediakraft rausgehauen hat, bestärkt meine Analyse sogar im Social Web-Umfeld. Auf Barcamps, den Video-Days oder beim Bewegtbild-Stammtisch gerieren sich die Mediakraft-Macher cool und laufen hipstermäßig durch die Gegend, hinter den Kulissen geht es knallhart zu. Wenn es kritisch wird, agieren da wohl einige wie Abmahnvereine.

Sollte das Mediakraft-Management weiter wie die Axt im Walde agieren, dürfte der Shitstorm, der sich gerade auf Twitter und Facebook entfaltet, nur ein kleiner Vorgeschmack auf weitere Empörungswellen sein, die das Netzwerk-Unternehmen wohl nicht überstehen würde.

Simon hat sein Video übrigens noch auf Facebook hochgeladen, falls Mediakraft auf Youtube den Zensor spielt.

Siehe auch:

Einer der größten Youtuber stoppt seine Kanäle.

Hier geht es zum neuen Youtube-Kanal von Simon Unge. Hab ihn natürlich sofort abonniert :-)

Über diese Anzeigen

Apple Pay claimed 1% of November’s digital payment dollars, new report says

Standard

Ursprünglich veröffentlicht auf 9to5Mac:

Apple Pay issues

A new report from ITG has revealed that Apple Pay was responsible for 1% of the total digital payment dollars spent in November. The study also found that 60% of new Apple Pay customers used the service multiple times throughout the month, while competing services like PayPal see only 20% of customers do the same.

Additionally, the research found that shoppers who took advantage of Apple Pay used the service for around 5.3% of their future credit card transactions, accounting for about 2.3% of the total dollars spent on their credit cards.

Original ansehen noch 199 Wörter

Wie Mobile Games-Entwickler zu In-App-Käufen “animieren” – Goldsäcke statt Spielstärke

Standard

Clash

Sohn fragt Sohn (also meinen Sohn Constantin) in einer ichsagmal-Podcast-Folge über das deutsche Starcraft-Finale in Köln und über die Abzocker-Methoden von Mobile Games-Anbietern. Wir werden das fortsetzen in unregelmäßigen Abständen.

Habt Ihr Ideen für weitere Podcast-Produktionen? Würde da gerne mehr machen :-)

Na endlich: Vollprogramm via Livestreaming – #RocketBeansTV startet im Januar

Standard

Pressefoto_Rocket_Beans_TV

Etienne Gardé, Simon Krätschmer, Daniel Budimann und Nils Bomhoff von der Produktionsfirma Rocket Beans starten nach eigenen Angaben ab dem 15. Januar 2015 ihren eigenen 24-Stunden-Streaming-Kanal auf Twitch.tv. Das werde in großen Teilen live stattfinden, enthält aber auch andere eigenproduzierte Elemente.

„Fernsehen findet für unsere Fans hauptsächlich im Netz statt. Warum also den Umweg über TV-Sender gehen?“, sagt Etienne Gardé.

Um den Livestreaming-Kanal optisch zu einem Erlebnis zu machen, wurde das Redaktionshaus der vier Gründer zu einem überdimensionalen TV-Studio umgebaut. Auf drei Etagen verlegte man knapp ein Kilometer Kabel und installierte mehrere Dutzend Monitore.

„Wir können damit aus mehreren Räumen eine Live-Sendung fahren. Alles ist mit unserer Live-Regie verbunden, so dass wir jederzeit zwischen den Dreh-Settings hin- und herwechseln können“, so Arno Heinisch, Geschäftsführer von Rocket Beans.

Es werde ein Mix aus echten Live-Shows und zahlreichen aufgezeichneten Live-On-Tape-Formaten geben – ein Mix aus Giga reloaded und Waynes World 2.0.

Weitere Details gibt es am 18. Dezember ab 19 Uhr in der ersten Live-Show “Bohn Jour”.

Natürlich werden Games eine große Rolle bei Rocket Beans TV spielen. “In den vergangenen Jahren haben wir zu selten das gemacht, was uns eigentlich am meisten Spaß macht: Mit der Community und gegen die Community spielen. Live. Wir gegen euch.”, erläutert Budiman. Mit dem eigenen 24-Stunden-Programm habe man genügend Zeit, allen spannenden Themen und Leidenschaften eine eigene Plattform zu bieten. Bin gespannt. Wir sollten die Jungs zu Bloggercamp.tv einladen, Ende Januar.

Endlich gibt es in Deutschland mal ein Livestreaming-Vollprogramm. In unserem Hangout on Air-Buch konnten wir nur auf Beispiele in anderen Ländern eingehen.

One Central Hub for All Your Content

Standard

gsohn:

Sehr praktisch!

Ursprünglich veröffentlicht auf WordPress.com News:

Last week, we announced a few updates to the WordPress.com interface, including faster stats and enhanced site management on both desktop and mobile devices.

Our push to make all WordPress.com sites faster and easier to access and manage continues. This week, we’re thrilled to unveil a few brand-new features that allow bloggers, publishers, and business owners to run their sites and manage their content from one central hub, no matter what device they’re using.

From new blog post and page management tools to Jetpack site integrations, we hope you enjoy the latest additions as much as we do!

Centralized post management

You can now access all your posts from one convenient location, whether you write one personal blog or publish on multiple sites. Quickly sort through published, scheduled, drafted, or even trashed posts for one or all of your sites at once!

manage-all-posts

A visual preview of each blog post lets you…

Original ansehen noch 291 Wörter