#Rente – #KritischeTheorie – #Arbeitsmoral – #Marx – #Bots – #FakeNews – alle #Dorfcamp Sessions

Deutsches Rentenmodell – Politikgemachter Generationenstreit?

Wie könnte eine kritische Theorie der digitalen Gesselschaft aussehen?

Goodbye Arbeitsmoral

Sind intelligente Bots zu blöd für die Kommunikation?

Marx und die Netzökonomie

Fake News, Filterbubbles durchbrechen – wir müssen reden

Großer Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die beim Dorfcamp in Bonn-Duisdorf mitgemacht haben. Klein, fein und mit Außenwirkung.

Um 10 Uhr geht es los – #Dorfcamp #Duisdorf #Sendezentrale

6 Uhr aufgestanden, Technik aufgebaut und einen ersten Test gemacht:

Um 10 Uhr geht es los.

Start um 10 Uhr – Vorstellungsrunde und Session-Planung.
11 bis 11:45 Uhr – Erste Session
12 bis 12:45 Uhr – Zweite Session
13 bis 13: 45 Uhr – Dritte Session
13:45 bis 14:30 Uhr – Kleiner Mittagsimbiss (abends ist ja dann GrillCamp)
14:30 bis 15:15 Uhr – Vierte Session
15:30 bis 16:30 Uhr – Käsekuchen-Diskurs: Marx und die Netzökonomie
16:45 bis 17:30 Uhr – Fünfte Session
17:30 bis Open End Grillen (Fleisch oder Vegetarisches bitte mitbringen, die Getränke gehen aufs Haus).

Wir übertragen alle Sessions via Facebook Live.

Goodbye Arbeitsmoral! Wofür arbeiten wir eigentlich? #Dorfcamp @Amalfitana75 #Augenhöhe

Hier tagt das Dorfcamp

Session-Vorschlag für das Dorfcamp am Samstag, den 24. Juni von Nadine Nobile aka @Amalfitana75

Die Arbeitswelt ist im Umbruch. Und dennoch stecken viele Menschen fest. Brennen aus. Suchen Orientierung. Die Arbeitsmoral fest im Nacken, folgen wir den Glaubenssätzen der industriellen Revolution. Doch die digitalisierte Welt tickt anders. Kooperativer! Vernetzter! Kreativer! Und so taucht sie auf am Horizont, eine neue Kultur der Arbeit. Eine Kultur die inspiriert und neue Dimensionen der Zusammenarbeit eröffnet. Doch wie gelangen wir dorthin? Dieser Frage möchte ich gemeinsam mit Euch nachgehen!

Graswurzelbewegungen fangen klein an. Dafür ist das Dorfcamp genau das richtige Format. Ein Barcamp im Miniformat – mit Grill.

Start um 10 Uhr – Vorstellungsrunde und Session-Planung.
11 bis 11:45 Uhr – Erste Session
12 bis 12:45 Uhr – Zweite Session
13 bis 13: 45 Uhr – Dritte Session
13:45 bis 14:30 Uhr – Kleiner Mittagsimbiss (abends ist ja dann GrillCamp)
14:30 bis 15:15 Uhr – Vierte Session
15:30 bis 16:30 Uhr – Käsekuchen-Diskurs: Marx und die Netzökonomie
16:45 bis 17:30 Uhr – Fünfte Session
17:30 bis Open End Grillen (Fleisch oder Vegetarisches bitte mitbringen, die Getränke gehen aufs Haus).

Bitte die Session-Ideen schon vor dem DorfCamp formulieren. Alle Sessions werden via Facebook Live (Ecamm-Software) übertragen. Hier können wir auch Folien zeigen (jpg-Dateien!) oder auch Einspieler bringen.

Graswurzel-Bewegungen fangen klein an, beim #DorfCamp in Bonn-Duisdorf

Graswurzel-Bewegungen fangen klein an. Dafür ist das Dorfcamp genau das richtige Format. Ein Barcamp im Miniformat – mit Grill. Am Samstag, den 24. Juni 2017 in Bonn-Duisdorf, Ettighoffer Str. 26a, 53123 Bonn.

Start um 10 Uhr – Vorstellungsrunde und Session-Planung.
11 bis 11:45 Uhr – Erste Session
12 bis 12:45 Uhr – Zweite Session
13 bis 13: 45 Uhr – Dritte Session
13:45 bis 14:30 Uhr – Kleiner Mittagsimbiss (abends ist ja dann GrillCamp)
14:30 bis 15:15 Uhr – Vierte Session
15:30 bis 16:30 Uhr – Käsekuchen-Diskurs: Marx und die Netzökonomie
16:45 bis 17:30 Uhr – Fünfte Session
17:30 bis Open End – Grillen (Fleisch oder Vegetarisches bitte mitbringen, die Getränke gehen aufs Haus).

Bitte die Session-Ideen schon vor dem DorfCamp formulieren mit einem kleinem Exposé (bis zum 18. Juni). Das stellen wir dann im Vorfeld zur Abstimmung ins Netz. Alle Sessions werden via Facebook Live (Ecamm-Software) übertragen. Hier können wir auch Folien zeigen (jpg-Dateien!) oder auch Einspieler bringen.

DorfCamp kostet nichts. Bitte dennoch über die Facebook-Seite verbindlich anmelden.

So lief das erste DorfCamp bei Tim Ebner:

Man hört, sieht und streamt sich in Bonn-Duisdorf 🙂