Subtile Jagd! Heute: Die Monster-Spinne

Bei meinen heutigen brachialen Einsätzen der Laubsäge bin ich auf eine prächtige Spinne gestoßen. Mit meinen rudimentären Kenntnisse in Entomologie würde ich auf eine Kreuzspinne tippen. Ich wollte diese Schönheit übrigens als Haustier adoptieren, erntete aber beim Rest der Familie einen kräftigen Proteststurm. Schade. Fotografisch durfte ich meine Entdeckung allerdings festhalten.

Über den Autor

gsohn
Diplom-Volkswirt, Wirtschaftsblogger, Livestreamer, Moderator, Kolumnist und Wanderer zwischen den Welten.

4 Kommentare zu "Subtile Jagd! Heute: Die Monster-Spinne"

  1. nina romic | 6. Oktober 2010 um 19:22 |

    Von mir aus hättest du dein Haustier behalten können… in deinem Büro.
    🙂

  2. Sie wäre dann auf Wanderschaft gegangen und hätte sehr schnell Dein Zimmer erreicht.

  3. Du solltest Dich öfter der Gartenarbeit widmen, wo Du doch solche Schönheiten entdeckst. Wer weiß, vielleicht wartet irgendwo im Garten eine Entdeckung auf Dich, die Dir einen Platz im Olymp der Spinnensucher und Forscher sichert. Also: Ab in den Garten und fleissig wuseln…..

  4. Ach nee, hänge meine Karriere als Entomologe an den Nagel..

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: