Der Google Glass-Hacker: Live-Streaming-Aktionen von Tim Pool #djv_bo #StreamCamp13

Google Glass für den mobilen Journalismus

Google Glass für den mobilen Journalismus

“Wenn man Hangouts über Google Glass starten kann, ergeben sich völlig neue Einsatzmöglichkeiten.“ Das sagte Google-Sprecher Stefan Keuchel vor ein paar Wochen in unserer Bloggercamp.tv-Sendung.

Für journalistische Zwecke sei das hochspannend – etwa bei Live-Berichten aus Krisengebieten. Hier könne genau das filmisch eingefangen werden, was der Reporter gerade sieht.

Und heute nun beleuchtete die Session „Mobile Reporting“ beim Besser Online-Kongress des DJV in Mainz genau diese neuen Szenarien, die sich für Fernsehjournalisten ergeben, die ohne schwerfälliges Equipment unterwegs die besten Storys einfangen, wenn sie schnell agieren können.

Tim Pool hat das mit einer gehackten Google Glass im Gezi Park in Istanbul schon in die Tat umgesetzt. Auch die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten denken verstärkt über Live-Streaming mit mobilen Geräten nach – etwa über eine Sondereinstellung der tagesschau-App, die nur für Redakteure zugänglich ist und live gestreamte Beiträge via Skype auf einen Server spielt, um sie allen Sendeanstalten der ARD zur Verfügung zu stellen. Christian Radler hat das am Ende der Session kurz dargestellt. Das hätte man stärker in den Mittelpunkt rücken sollen. Aber vielleicht kommt er ja am 16. und 17. November zum StreamCamp nach Köln. Da könnten wir das vertiefen. Genauso die Arbeitsweise des Fernsehjournalisten Kai Rüsberg, die genau nach meiner Kragenweite ist:

Über den Autor

gsohn
Diplom-Volkswirt, Wirtschaftsblogger, Livestreamer, Moderator, Kolumnist und Wanderer zwischen den Welten.

1 Kommentar zu "Der Google Glass-Hacker: Live-Streaming-Aktionen von Tim Pool #djv_bo #StreamCamp13"

  1. Ist doch in einem solch öffentlichen Apparat nicht (wirklich) derzeit möglich! Aber Ziele sind immer gut …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: