fbpx

Lasst uns um Europa kämpfen #Notizzettel

eu flag swaying with the wind
Photo by Dušan Cvetanović on Pexels.com

“Die Gemeinschaft der EU-Staaten hat nur Kraft und Zukunft, wenn sie von jedem Einzelnen der Bewohner dieser Staaten mitgetragen wird”, schreibt Nini Tsiklauri in ihrem Buch “Lasst uns um Europa kämpfen”.

“Die eigentliche Krankheit ist die Handlungsunfähigkeit der EU in vielen wichtigen Entscheidungen und in vielen wichtigen globalen Herausforderungen. Die Handlungsunfähigkeit, die ständig weiter genährt wird, durch Egoismus, Nationalismus, Populismus. Die Handlungsunfähigkeit, die zu oft von nationalen Politikern politisch missbraucht wird. Die Handlungsunfähigkeit, die durch Ängste geschürt und durch Desinformation in der Gesellschaft gefestigt wird. Die Handlungsunfähigkeit, die es den Nationalstaaten ermöglicht, die EU zum Sündenbock zu machen, während sie eigentlich selbst dafür verantwortlich sind.”…

“Unser Europa-Do-Tank ist das greifbare Pendant zu einem Think-Tank. Eine Weiterführung in die Praxis, eine Werkstatt für europäische Projekte. Nicht, dass es deshalb ohne Denken abgeht, aber ausschlaggebend ist in dem Fall das Machen. Mitmachen können und müssten alle, die Hände zum Anpacken und Ärmel zum Aufkrempeln haben. Alt oder jung, gescheit oder genial, aus Stadt oder Dorf.”….

“Feiert den Geburtstag der EU, der seit der Bekanntgabe des Schuman-Plans am 9. Mai 1950 an eben diesem Tag begangen wird und tragt sie in eurem Kalender ein. Nehmt die »Ode an die Freude« als Klingelton am Handy, alternativ für die ganz Mutigen, die inoffizielle Europa-Hymne »Insieme« von Toto Cutugno.”….

“Hört und singt mal so richtig die offizielle Europa-Hymne, diese wunderschöne »Ode an die Freude«, komponiert von Beethoven mit einem Text von Friedrich Schiller. Ich hoffe, du denkst das nächste Mal an mich, wenn die Melodie dir zu Ohren kommt. Freude, schöner Götterfunken,
Tochter aus Elysium,
Wir betreten feuertrunken,
Himmlische, dein Heiligtum!
Deine Zauber binden wieder
Was die Mode streng geteilt;
Alle Menschen werden Brüder,
Wo dein sanfter Flügel weilt.”—-

“…ÜBER EUROPA STREITEN. Die europäische Demokratie lebt von Debatten und Vielfalt. Wenn jemand andere Standpunkte hat als du, gib‘ dir einen Ruck und geh mit der Person auf eine Tasse Kaffee, statt gleich zu flüchten. Trau dich mal, dich mit einer anderen Perspektive zu konfrontieren und wenn es sein muss, streitet, was das Zeug hält.”

Vorbereitung des Gesprächs mit Nini Tsiklauri im Vorfeld der EUROPA-KONFERENZ „NEUE HORIZONTE FÜR EUROPA: GEMEINSAM DEN WANDEL GESTALTEN“, die vom 13. bis 15. Oktober in Berlin stattfindet.

Über den Autor

gsohn
Diplom-Volkswirt, Wirtschaftsblogger, Livestreamer, Moderator, Kolumnist und Wanderer zwischen den Welten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: