#Zensus wird bei Cloudflare in den USA gehostet – Liebwerteste staatliche Datenschutz-Gichtlinge: Hört endlich auf, von Daten-Souveränität zu faseln @destatis @UlrichKelber @Bundeskanzler

„Es ist einfach unglaublich. Die Website zum Zensus 2022 wird bei Cloudflare in den USA gehostet bzw. ein Reverse-Proxy genutzt. Selbst der Online-Fragebogen, bei dem die Bürger ihre Daten eingeben sollen, ist bei Cloudflare verortet. Der CNAME Lookup von www.zensus2022.de verweist auf die Domain: http://www.zensus2022.de.cdn.cloudflare.net“, enthüllt Mike Kuketz in seinem Blog.

Es finde offenbar ein Datentransfer statt, der in Zusammenhang mit einem unsicheren Drittland steht. „Art. 44 DSGVO, ich hör dir trapsen… Und nicht nur Art. 44 sondern auch die Schrems II-Entscheidung. Da Cloudflare die TLS-Schlüssel besitzt, könnten sie theoretisch ebenfalls alle übermittelten Daten mitlesen“, so Kuketz.

Zum Zensus hab ich nun schon so viele Kapriolen der Gichtlinge des öffentlichen Sektors erlebt, dass mich selbst das nicht wirklich überrascht.

Auf die Paradoxien des staatlichen Datenschutzes bin ich schon so häufig eingegangen. Einfach Staat und Datenschutz ins Suchfeld meines Blogs eingeben, dann werdet Ihr fündig.

Jüngstes Beispiel: Die von der EU geplante Chat-Kontrolle.

Über den Autor

gsohn
Diplom-Volkswirt, Wirtschaftsblogger, Livestreamer, Moderator, Kolumnist und Wanderer zwischen den Welten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: