3 Gedanken zu “www.ne-na.me – NetzdschungelNachrichten

  1. Halberstadt- Ein Hurra auf unser BĂŒrgerbĂŒro!
    Nehme ich das Wort auseinander, wĂŒrde ich abstrahieren- ein BĂŒro fĂŒr BĂŒger.
    Soweit sogut- ich wĂŒrde lieber den Ratschlag geben, es in „BeamtenbĂŒro“ umzutaufen. Denn nach dem gestrigen Erlebnis komme ich (mal wieder) zu dem Schluss, daß es den dort (aus unseren Steuergeldern finanzierten) arbeitenden Mitarbeitern mehr als lĂ€stig ist, wenn der Pöbel (also der gemeine Einwohner Halberstadts) es wagt die friedliche DienstatmosphĂ€re mit seiner Anwesenheit und frecherweise auch noch einem BĂŒrgeranliegen zu stören.
    Wie konnte es gestern meine (fast) Frau auch wagen, im Rat(los)haus gestern einen neuen Ausweis beantragen zu wollen!
    Wie habe ich gestern mit ihr gemeckert, weil sie die so freundlich kauende Dame im BĂŒrgerbĂŒro gewagt hat anzusprechen.
    Und dann war das Foto nicht biometrisch- solch mangelndes Allgemeinwissen muss ja zwangslĂ€ufig dazu fĂŒhren, eine patzige Antwort zu erhalten! Selber Schuld Frau Neumeyer in SpĂ©!!!

    Aber ich hĂ€tte da eine Idee, welche vielleicht auch in anderen Amtsstuben zu beiderseitigem Erfolg fĂŒhren wĂŒrde:
    Meinen kleinen Yorki (siehe Foto) bekomme ich mit Lekkerlis gefĂŒgig. Vielleicht sollten wir die so extrem unter Stress stehenden BĂŒrgerbĂŒromitarbeiterinnen öfter fĂŒttern, damit sie etwas mehr VerstĂ€ndnis fĂŒr unsere Dummheit in Formularangelegenheiten haben? Mal hier ein Keks`chen, da ein Pralin`chen bewirkt vielleicht Wunder?
    Oder wie wĂ€re es mit einer BĂŒroauktion? Startpreis 1 Euro. Wenn dem Beamten genug Gebote zugegangen sind, kann er ja mal einem BĂŒrger den Zuschlag zu seinem Anliegen erteilen… NatĂŒrlich nur, wenn es Ihm oder Ihr nicht zu kompliziert wird…
    Naja, zum GlĂŒck ist mein Ausweis noch bis 2018 gĂŒltig. Somit hoffe ich darauf, das vielleicht dann auch das BĂŒrgerbĂŒro privatisiert ist. Denn In der Privatwirtschaft zĂ€hlt Leistung!

  2. Chris

    Betreff: Schornsteinfeger

    Hallo,

    man sollte das Angebot auch mal richtig lesen!!!
    Das Angebot ist fĂŒr 2 Jahre ( steht ganz unten).
    Das sind jÀhrlich sogar noch weniger als das was er vorher berechnet hat!!!
    Man sollte auch unterscheiden, das die FeuerstĂ€ttenschau und FeuerstĂ€ttenbescheid auseinander halten muss, das sind hoheitliche GEBÜHREN und bleiben.

    Ich finde das Angebot gut, ich bin teurer 🙂

    GrĂŒĂŸe vom Feger

  3. Das kann man als Kunde nur erraten. Die Angaben sind nicht nachvollziehbar. GrĂŒsse vom Privatkunden ohne Schornsteinfeger-Meisterbrief.

Kommentar verfassen