Die Abhängigkeit der Güterversorgung von der Logistik – Livetalk am Freitag um 11 Uhr #LogistikDirekt @bgl_logistik

Im Welthandel herrscht im Moment ziemliches Chaos.

„Aktuell besteht da enormer Mangel, die Frachtpreise haben sich teilweise verzehnfacht, manche Unternehmen buchen schon Transportbehälter für das übernächste Jahr“, schreibt Professor Gerrit Heinemann in einem Beitrag für Etailment.

Von einem vorübergehenden Phänomen, wie es viele Makroökonomen suggeriert haben, kann keine Rede sein. Das Ganze wird uns in den nächsten Jahren beschäftigen.

„Vor wichtigen Häfen stauen sich voll beladene Containerschiffe, was die Lieferketten ins Stocken bringt, die Behälter blockiert und dadurch weiter verknappt“, so Heinemann. Das Regime in China verschlimmere die Gemengelage:

„Die Regierung hat zum Beispiel zeitweise den Containerhafen von Futian gesperrt, weil Hafenarbeiter an Corona erkrankt waren: Wochenlang wurden nur halb so viele Schiffe abgefertigt wie sonst üblich. Dann liegt China mit dem Kohle-Exporteur Australien im Handelsstreit. 

„Die Kraftwerke der Volksrepublik bekommen deshalb nicht genug Kohle, und die Regierung dreht Betrieben den Strom ab. So führt der Rohstoffmangel zu Produktionsausfällen. Und dann gibt es noch den Chipmangel.“ Und den Mangel an LKW-Fahrern in Deutschland.

Licht am Ende des Tunnels ist bislang nicht sichtbar. Umstellung auf die Schiene? Eine reine Illusion. Hoffnung auf die neue Seidenstraße? Da steigen die Abhängigkeiten von China noch weiter. Zudem sind auch hier die Möglichkeiten für Frachtmengen überschaubar.

An Container-Schiffen und LKWs kommt man nicht vorbei.

Wie die Güterversorgung in Deutschland und Europa von der Logistik abhängt, erörtere ich morgen mit Professor Dirk Engelhardt vom Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL).

Ein hochaktuelles Debattenformat unter dem Hashtag #LogistikDirekt. Am Freitag, um 11 Uhr auf YouTube, Twitter und Co.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.