#DigitalX-Interview mit @profholm: Chipmangel und Lieferketten-Engpässe treiben die Preise nach oben – Nur ein kurzfristiges Phänomen? Wohl nicht!

Bekommen wir eine dauerhafte Inflation? Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, ist Sorgen wegen der aktuell hohen Inflation entgegengetreten. Derzeit gebe es letztlich eine Normalisierung von den gefallenen Preisen in der Corona-Krise im vergangenen Jahr, sagte Fratzscher am Samstag im Deutschlandfunk. Wenn man das über zwei Jahre vergleiche, sei das völlig konsistent mit der Preisstabilität. „Wir sehen also eine willkommene Normalisierung der Preise“, sagte der Ökonom. Es sei zudem relativ wahrscheinlich, dass die Preissteigerung im nächsten Jahr wieder eher unter zwei Prozent liege und damit unter der Zielmarke der Europäischen Zentralbank (EZB). Inflation werde nur dann zum Problem, wenn sie sich verstetige. Nun, die Frachtkosten pro Container sind von 1.000 Dollar auf teilweise 14.000 Dollar gestiegen. Ähnliche Preisschübe gibt es an den Rohstoffmärkten, in der Produktion, bei Papier, Holz, Autobau, Nutzfahrzeuge. Ich kann nicht erkennen, dass man hier von einer willkommenen Normalisierung der Preise sprechen kann.

Wir werden das in den nächsten Wochen vertiefen.

Anmerkungen auf Facebook:

Lutz Becker: „In UK wohl alles noch dramatischer. Der Brexit ist auch ein Puzzle-Stein in der Geschichte. Übrigens hatten wir das Thema schonmal Anfang 2020 bei #SohntrifftBecker. Du erinnerst Dich an meine Puzzle-Stein-Theorie?“

2 Gedanken zu “#DigitalX-Interview mit @profholm: Chipmangel und Lieferketten-Engpässe treiben die Preise nach oben – Nur ein kurzfristiges Phänomen? Wohl nicht!

  1. Pingback: #DigitalX-Interview mit @profholm: Chipmangel und Lieferketten-Engpässe treiben die Preise nach oben – Nur ein kurzfristiges Phänomen? Wohl nicht! — ichsagmal.com – #WirtschaftimRheinland

  2. Pingback: #DigitalX-Interview mit @profholm: Chipmangel und Lieferketten-Engpässe treiben die Preise nach oben – Nur ein kurzfristiges Phänomen? Wohl nicht! — ichsagmal.com – Snackpress01

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.