Solidarität muss zur Maxime und Praxis der Wirtschaft der Gesellschaft werden – Zum Opus Magnum von Professor Reinhard Pfriem

Die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften müssen sich ganz anders als bisher den konkreten Bedingungen, Möglichkeiten und Hemmnissen des unternehmerischen Handelns zuwenden. Solidarität muss zur Maxime und Praxis der Wirtschaft der Gesellschaft werden. Gerade auf lokaler Ebene müssen Unternehmertum und andere gesellschaftliche Aktivitäten eng zusammenwirken. Gegen eine andere Wirtschaftsweise stehen keine vermeintlichen Sachzwänge, sondern ausschließlich mangelnder politischer Wille. Radikale Demokratie verlangt nach Teilhabe statt Repräsentation, aktiver Mitgestaltung statt bloßer Wählerrolle. Nur auf solchen Wegen hat die kulturelle Evolution der Menschen im 21. Jahrhundert wirkliche Zukunftsperspektiven.

All das hat Professor Reinhard Pfriem in seinem Opus Magnum aufgearbeitet. Auch eine kräftige Abrechnung mit soziologischen Autoren ist enthalten. Und natürlich ein kritischer Exkurs zum Mainstream in BWL und VWL.

Auf Facebook läuft das wieder am besten:

YouTube:

Ein Gedanke zu “Solidarität muss zur Maxime und Praxis der Wirtschaft der Gesellschaft werden – Zum Opus Magnum von Professor Reinhard Pfriem

  1. Pingback: Solidarität muss zur Maxime und Praxis der Wirtschaft der Gesellschaft werden – Zum Opus Magnum von Professor Reinhard Pfriem — ichsagmal.com – #WirtschaftimRheinland

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.