Was zeichnet krisenrobuste Firmen aus und welche Trends gibt es im 3D-Druck in der Metallverarbeitung? Zwei Themenblöcke im #DigitalXStudio am Mittwoch um 11 Uhr

Wir wollen wissen, was Unternehmen widerstandsfähiger macht und warum 3D-Druck in der Metallverarbeitung sinnvoll ist. Im ersten Themenblock sprechen wir mit dem Analysten Bernhard Steimel, der eine Studie zur so genannten Business Resillience erarbeitet. Dann schalten wir zu unserem Redaktionsmitglied Christoph Krause, der Thomas Hilger, Geschäftsführender Gesellschafter von Lightway 3D, zum 3D-Druck von Metallen, 5-Achs-CNC-Fertigung und Robotic befragen wird.

Man hört, sieht und streamt sich am Mittwoch, um 11 Uhr.

Update zur Sendung:

2021 wird das Jahr des Übergangs sein: Wenn es keine unerwarteten Katastrophen (mehr) gibt, dann können Unternehmen beginnen, sich auf die Gestaltung ihrer Zukunft zu freuen, anstatt sich nur durch die Gegenwart zu quälen.

In früheren Abschwüngen gingen die Starken gestärkt aus der Krise hervor, und die Schwachen wurden schwächer, gingen unter oder wurden aufgekauft. Der entscheidende Unterschied war die Widerstandsfähigkeit – die Fähigkeit, Schocks nicht nur zu absorbieren, sondern sie zum Aufbau von Wettbewerbsvorteilen zu nutzen.

Wir wollen wissen, was Unternehmen widerstandsfähiger gegen Krisen macht!

Führende asiatische Unternehmen verwandeln pandemiebedingte Veränderungen in Chancen für die zukünftige Wertschöpfung. Ein Grund dafür ist, dass sie seit langem die Wurzeln kultivieren, die ein Unternehmen in die Lage versetzen, angesichts von Widrigkeiten und Ungewissheit agil, aggressiv und entschlossen zu handeln

COVID-19 hat die Kluft zwischen denjenigen, die an der Spitze der Leistungskurve des wirtschaftlichen Gewinns stehen, und denjenigen, die am unteren Ende stehen, vergrößert – ein Trend, der sich in der Post-Pandemie-Ära wahrscheinlich noch beschleunigen wird.

Wir betrachten „Business Resilience“ als die Fähigkeit eines Unternehmens, durch zyklische und strukturelle Veränderungen von Angebot und Nachfrage weiterhin wirtschaftlichen Gewinn zu erwirtschaften. Für viele Unternehmen wird sie der Schlüssel zum Überleben!

Die vier Merkmale resilienter Unternehmen sind:

  • (harder /fitter) frühzeitig harte Entscheidungen treffen, Investitionen re-allokieren, des-investieren, schneiden alte Zöpfe ab
  • (faster) sich schneller bewegen und so schneller wieder auf den Wachstumspfad kommen
  • (stronger) Gewinne werden re-investiert
  • (smarter) sind digitale Vorreiter, die frühzeitig auf digitale Technologien setzen

EIN gutes Beispiel ist die Entwicklung einer Vermittlungsplattform für Erntehelfer in nur einer Woche durch den Maschinenring:

Durch das Corona-bedingte Einreiseverbot fehlten deutschen Landwirten auf den Feldern rund 300.000 Saisonarbeitskräfte. Die Maschinenringe Deutschland GmbH reagierte und entwickelte in nur sechs Tagen gemeinsam mit einem IT-Dienstleister und unterstützt vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung die digitale Vermittlungsplattform „Daslandhilft.de“. Schon nach zwölf Tagen war mit 1.850.000 Zugriffen und 63.000 Inseraten von Freiwilligen Deutschlands erfolgreichste Vermittlungsbörse entstanden.

Fragen zum zweiten Themenblock:

Das Lasersintern, also quasi das drucken von Metallbauteilen ist ein komplexer Prozess. Er verändert zunehmend ganze Gewerke im Handwerk. Ob Zahntechnik oder Feinwerkmechanik wo liegen die Chancen der Technologie?

Das Lasersintern, also quasi das drucken von Metallbauteilen ist ein komplexer Prozess. Er verändert zunehmend ganze Gewerke im Handwerk. Ob Zahntechnik oder Feinwerkmechanik wo liegen die Chancen der Technologie?

Corona, die digitale Transformation und die Veränderung der gesamten Automobilindustrie. Es stehen viele Aufgaben an. Wie schätzt ihr aus der Praxis eigentlich die zukünftige Entwicklung ein? Wo geht es hin? Wo sollten wir den Fokus legen? Was muss die Politik für die Transformation umsetzen? Wie muss die duale Bildung auf diese Veränderungen eingehen?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.