Literaturtaler für Edition Memoria #Frankfurtstreamt

Der Literaturtaler 2020 wurde zur Frankfurter Buchmesse an den Verlag Edition Memoria für herausragende Verdienste auf dem Gebiet der Literaturförderung verliehen.

Edition Memoria wurde vor 25 Jahren von Thomas B. Schumann gegründet. Der Verlag hat es sich zur Aufgabe gemacht, ausschließlich Werke von deutschsprachigen Exilautorinnen und Exilautoren zu veröffentlichen. Im Verlagsprogramm  befinden sich auch Werke von Judith Kerr, Georg Kreisler, Elisabeth Mann Borgese und Georg Stefan Troller.

Der Vorsitzende des LiteraturRats Michael Serrer überreichte den Literaturtaler am Messefreitag an Verleger Thomas B. Schumann. 

Der Literaturtaler wird jedes Jahr vom LiteraturRat NRW verliehen, dem Zusammenschluss der in Nordrhein-Westfalen tätigen literarischen Einrichtungen und Initiativen. Ausgezeichnet werden herausragende Verdienste auf dem Gebiet der Literaturförderung in der Region.

In der Vergangenheit wurden unter anderen die deutsch-türkische Buchmesse Ruhr, die Lengfeld’sche Buchhandlung in Köln, die Literaturzeitschrift „Am Erker“, das soziokulturelle Zentrum zakk und das Krimi-Festival „Mord am Hellweg“ mit dem Literaturtaler ausgezeichnet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.