Mach mal Cut, das macht so keinen Sinn – über das ginlose Leben vor, auf und nach der #NextAct

Wir hatte viel Spaß, sehr viele anregende Debatten, brillante Vorträge, überaus wertvolle Anregungen für weitere Recherchen und am Schluss gar ginlose Gedanken für die Weiterführung der #NextAct bis zum Oktober – da werden dann rosarote Fähnchen eine große Rolle spielen.

Hier das gesamte Geschehen auf den unterschiedlichen Plattformen.

Der geniale Start:

#NewSpaces – Odyssee zu Galaxien der Chancen Das neue große Bild einer wirklich „neuen“ Sozialen Marktwirtschaft und eine Aufbruchs-Offensive präsentiert Thomas Sattelberger. Die Doppeldeutigkeit seiner „New Spaces“ steht nicht nur für ein neues Weltraum-Engagement, sondern für neue Erfolgsräume (Domes!)! Sein Bild vor den Dom-Zelten einer Mondlandschaft könnte nicht ikonischer sein!

#NextGermany – Neue Beiräte für die Deutschland AG. Mit Sabine Kluge von der Deutschen Bahn und Professor Dr. Heinrich Arnold, Inhaber, Chairman, DXG Deutsche Digital, Beirat in diversen Organisationen und Ex-CEO Detecon.

#NextDigital – German IoT goes Unicorn Am Ende des Tages sind es unternehmerische Köpfe, die zu neuen Ufern aufbrechen. Deutschland hofft vor allem auf neue Erfolge im Internet der Dinge. Wer könnte dies besser symbolisieren und reflektieren als Josef Brunner, CEO relayr, und Dr. Myriam Jahn, CEO Q-Loud. Beide sind wichtige Ikonen der deutschen IoT-Community. Josef Brunner hat mit seinem 300-Millionen-Deal mit der Münchner Rück deutlich gemacht, wie ökonomisch relevant das Thema ist. Myriam war schon beim Hidden Champion ifm Vordenkerin und vor allem Vormacherin für Industrie 4.0 und ebnet jetzt für QSC den Pfad in die IoT-Zukunft.

Und dann kam das Ende der Gin-Losigkeit:

Seit der Gründung seiner Genussboutique im Sommer 2017 hat sich so viel getan, dass Eric Kletti gar nicht weiß, wo er anfangen soll zu erzählen. Egal ob ein Kochkurs 2.0 oder die Chefs (Round) Tables: mit seiner Kochboutique by Eric lädt er immer wieder seine Gäste auf gemeinsame geschmackliche Weltreisen ein. Sein Gin wird nach dem London Dry Gin Verfahren gebrannt und ist von Geschmäckern aus der Heimat und der Ferne geprägt.

Es geht weiter mit rosaroten Fähnchen und rosaroten Einhörnern……

Ein Gedanke zu “Mach mal Cut, das macht so keinen Sinn – über das ginlose Leben vor, auf und nach der #NextAct

  1. Tja. Ihr seid offenbar nicht auf dem neuesten Stand, was den Industrial Data Spaces und die Ökosysteme drum rum betrifft: Das frühere International Data Spaces (IDS) wurde mit der IDSA zum International Data Spaces und hat längst die Forschungsmodelle verlassen! Mit truzzt als Infrastruktur und Essential Services und den #12drivers sind daran silverbacks des Internets und Automatisierer der ersten Stunde, EKS -ler und New mobility und digitalhealth Praktiker mit an Bord.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.