Onlinespaziergänge für Senioren – Studierende bewerben sich für den Enactus-Cup


Universitäten wollen mit Start-up-Wettbewerben bei jungen Menschen unternehmerische Initiative herauskitzeln, berichtet die Welt und bezieht sich auf den Verein Enactus, den ich kürzlich in einem Livestream näher vorgestellt habe.

„Studierende sollen auf großer Bühne innovative Ideen vorstellen, die einen sozialen Nutzen bieten. Es wird dasjenige Start-up gesucht, das verspricht, mit unternehmerischen Mitteln die Lebensumstände von Menschen zu verbessern“, schreibt die Welt.

Wer die Bühne im Juni in Deutschland in der historischen Stadthalle in Wuppertal rockt, kann seine Idee später in San José vorstellen und den Weltcup gewinnen. Enactus ist ein internationales Netzwerk von Hochschulen, Studierenden und Unternehmen, an dem weltweit inzwischen über 70.000 Studierende teilnehmen und um die besten Ideen wetteifern. Der Wettbewerb liegt Oliver Faber, Studiengangsleiter Medien- und Kommunikationsmanagement an der Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien in Köln, besonders am Herzen, weil hier mit privater Initiative Gutes bewirkt werden soll.

„Unter den Bewerbern findet sich etwa das Projekt ‚Onlinespaziergang‘, das sich mit generationsübergreifendem, lebenslangem Lernen beschäftigt. Ein Team von Studierenden möchte Senioren die Welt ins Internet eröffnen. Weniger als drei Monate nach der Gründung haben die Entrepreneure bereits Kontakt mit Senioren- und Altenheimen aufgenommen, die an einem Piloten interessiert sind“, so die Welt.

In Bonn-Duisdorf wurde dieses Projekt ausführlich vorgestellt 🙂

Es lebe die Diskussion!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s