#Microsoft Metamorphose: Was bleibt vom Hardware- und Konsumentengeschäft übrig? #9vor9 mit @axelopp und @digitalnaiv

Alte Zeiten

Microsoft hat am Gründonnerstag einen weitreichenden Konzernumbau mit einer Zweiteilung angekündigt. Ein Unternehmensteil soll sich auf Geräte und Nutzererlebnis fokussieren, während sich der andere Unternehmensteil wohl auf Cloud-Dienste und Künstliche Intelligenz (KI) spezialisiert.

Wir haben ja nun schon ein paar Metamorphosen erlebt. Kann sich noch einer an den Nokia-Deal erinnern? Sollte ja auf das Hardware-Konto einzahlen – ging aber daneben.

Jetzt habe Konzernchef Satya Nadella relativ schnell eingesehen, dass das Hardware- und Konsumentengeschäft zweitrangig ist.

Vor fünf Jahren hatten wir die Hardware-Euphorie relativ kritisch beleuchtet:

Was denkt Ihr? Wohin geht die Reise bei Microsoft?

Heute früh haben wir in unserer Dienstagssendung #9vor9 ein wenig spekuliert:

Siehe auch:

[NEWS VOM 29. & 30.3 ZUSAMMENGEFASST] MICROSOFT ORGANISIERT SICH NEU – WINDOWS IN DER CLOUD VERANKERN UND DIE KUNDEN MASSIV MIT MICROSOFT 365 AUS DER CLOUD BINDEN ?! [UND KOMMENTIERT]

Kommentar verfassen