Ljóðbréf – Poesiebriefe aus Island


Der frühe Vogel beschäftigt sich mit Poesie 🙂

Wortspiele: Ein literarischer Blog

Kleine Kostbarkeiten aus dem Mond Verlag

Poesiebriefe im Ausschnitt

Ich weiß nicht, wie ich es anders sagen soll: Ich liebe sie einfach, diese Poesiebriefe, die der Tunglið forlag, der Mond Verlag, in Reykjavík zweimal jährlich verschickt!

Ein zwanzigseitiges Leporello, mit Fadenverschluss und Wachssiegel – und vor allem mit schönster Poesie: aus meiner Sicht ein M u s s  für jede Isländerin und jeden Isländer ebenso wie für alle Nicht-Isländer, die sich für die Literatur, insbesondere für die Lyrik des Landes interessieren und der Sprache der Insel ausreichend mächtig sind oder Freunde haben, denen es ein Vergnügen bereitet, die Texte für sie zu übersetzen!

Den ersten Poesiebrief erhielt ich völlig unaufgefordert in den ersten Tagen des Monats seiner Ausgabe, des Februars dieses Jahres – eine freundliche Geste des Verlagsleiters Ragnar Helgi Ólafsson, so sagte ich mir – mit ihm war ich in Kontakt gekommen, weil ich zu der…

Ursprünglichen Post anzeigen 701 weitere Wörter

Advertisements

Es lebe die Diskussion!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s