Der ultimative Schokoladenkuchen


Beim netzökonomischen Käsekuchen-Diskurs könnten wir ja auch mal auf Schokoladenkuchen umsteigen.

HENRIETTEKOCHT

dscn0670Meine Freundin Sophie hat diesen Kuchen quasi ihrem Sohn Lucas mitgegeben, als er mal wieder bei uns zu Besuch war. Es gibt kaum einen Kuchen, der einfacher herzustellen ist und gleichzeitig einfach nur grossartig schmeckt:

Man nehme:

250 Gramm beste! (Lindt sollte mindestens drin sein) Bitterschokolade

6 Eier

250 Gramm Zucker, eine Prise Salz

250 Gramm Butter.

Die Butter zusammen mit der in Stücke gebröselten Schokolade vorsichtig erwärmen.

Derweilen die Eier zusammen mit dem Zucker und dem Salz schaumig rühren.

Wenn alles schaumig und flüssig ist, das ganze zusammenkippen, durchrühren und in eine gebutterte Tarteform geben.

Bei 180 Grad ca. 20 bis 30 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn sich auf der Oberfläche Risse zeigen, dann ist er innen auch noch schön „knatschig“.

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Autor: gsohn

Diplom-Volkswirt, Wirtschaftsblogger, Livestreamer, Moderator, Kolumnist und Wanderer zwischen den Welten.

1 Kommentar zu „Der ultimative Schokoladenkuchen“

Es lebe die Diskussion!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s