In Deutschland fehlt Begeisterung für neue Medienformate @agoerlach


In Deutschland sollte in der Medienbranche mehr experimentiert werden

journalist.de

The European-Gründer Alexander Görlach The European-Gründer Alexander Görlach

In den USA sieht der ehemalige The European-Herausgeber Alexander Görlach in den neuen Medien-Marken wie Mic, Vice oder Buzzfeed gute Karrierechancen für Journalisten. Viele ältere Kolleginnen und Kollegen, die vor einigen Jahren die Industrie mit einer Abfindung verlassen haben, seien allerdings von Altersarmut bedroht.

„Sie haben keinen Anschluss in diese neue Medienwelt gefunden. In Deutschland ist mein Eindruck, dass eher eingespart werden soll als ausgegeben und dass es deshalb Kolleginnen und Kollegen mit Erfahrung schwer haben, einen adäquaten Job zu finden – mit entsprechender Bezahlung. Bei den Jungen sieht es doch schon lange so aus, dass nach dem Volontariat keine unbefristete Festanstellung kommt, sondern man sich von Jahresvertrag zu Jahresvertrag hangelt“, so Görlach.

Die Strukturen werden ausgedünnt. Weniger Jobs bei hohen Bewerberzahlen führen zu einem weiteren Gehalts-Dumping.

„In den USA gibt es noch einige Akteure, die an die Zukunft von Journalismus glauben und die viel Geld…

Ursprünglichen Post anzeigen 340 weitere Wörter

Advertisements

Über gsohn

Diplom-Volkswirt, Wirtschaftsblogger, Livestreamer, Moderator, Kolumnist und Wanderer zwischen den Welten.
Dieser Beitrag wurde unter Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Es lebe die Diskussion!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s