Chefs als Social Media-Stars – Live-Hangout über digitalen Wandel und digitale Kultur


Man hört, sieht und streamt sich
Man hört, sieht und streamt sich

Wo in Deutschland noch externe Innovationsinseln als eierlegende Wollmilchsau für den Übergang zu digitalen Geschäftsmodellen gepredigt werden, hat sich nach Ansicht von Kerstin Lomb in den USA bereits gezeigt, dass mit diesem Weg der kulturelle Wandel des Unternehmens hin zu einer digitalen Kultur nicht erreicht wird:

„Die Digitalisierungsstrategie ist Chefsache. Die oberste Führungsebene und das Gremium müssen eine klare Vorstellung haben, wie die Zukunft des Unternehmens aussieht und wie der Weg dahin zu gestalten ist“, so Lomb.

Eine digitale Kultur zeichne sich dadurch aus, dass alles Streben auf validen, in einen semantischen Kontext gestellten Daten basiert.

„Eine digitale Kultur hat eine Trial & Error-Mentalität und ermöglicht so Innovation. Mit der Folge, dass Ideen überall im Unternehmen ermöglicht werden. Das Unternehmen lebt von Veränderung und verfügt über eine unternehmerische ‚Growth Hacker‘ Denkweise“, meint Lomb von Prosperity Factor.

Digitale Instrumente könnten den Dialog fördern und die Einweg-Beschallung der Mitarbeiter beenden.

„Mitarbeiter werden direkt eingebunden und somit steigt die Akzeptanz für den erforderlichen Wandel wesentlich. Digitale Instrumente und Social Media-Ansätze ermöglichen auch personalisierte Weiterbildung, was eine schnelle Adaption aller Mitarbeiter auf neue, erweiterte Aufgaben für digitale Geschäftsmodelle vorbereitet“, so Lomb, die mit einer Keynote den Digital Leadership Summit in Köln am 21. Juni eröffnet.

Der Erfolg stelle sich nur ein, wenn die erste Führungsebene sich auf die digitale Kultur einlässt und vorlebt.

„Es muss ein persönliches digitales Branding von jedem Managementmitglied aufgebaut werden, sie müssen aktive Nutzer aller Tools sein und so auf firmeninternen Social Media-Tools die Social Network Stars werden. Es wird die digitale Kultur durch das Management vorgelebt“, resümiert Lomb.

Um 18 Uhr wird sie gemeinsam mit Ursula Franken im ichsagmal.com-Gespröche ihre Thesen vertreten. Über die Google Plus-Seite könnt Ihr die beiden Expertinnen befragen. Fragebutton findet Ihr am Webplayer rechts.

Advertisements

2 Gedanken zu “Chefs als Social Media-Stars – Live-Hangout über digitalen Wandel und digitale Kultur

Es lebe die Diskussion!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s