Exaktes Denken am Rand des Untergangs #Globale #ZKM #Ausstellung


Ausstellung werde ich mir anschauen.

www.ne-na.me

ZKM

Als Teil der GLOBALE wird die von dem Mathematiker Karl Sigmund und dem Wissenschaftshistoriker Friedrich Stadler (beide Universität Wien) kuratierte Ausstellung „Der Wiener Kreis – Exaktes Denken am Rand des Untergangs“ gezeigt, die für die Feiern zum 650-Jahre-Jubiläum der Universität Wien 2015 konzipiert wurde. Das ZKM zeigt eine reduzierte Version der Ausstellung unter dem Titel „Der Wiener Kreis – Digitale Logik und wissenschaftliche Philosophie“.

Der Wiener Kreis wurde in den 1920er Jahren vom Philosophen Moritz Schlick, dem Sozialreformer Otto Neurath und dem Mathematiker Hans Hahn gegründet. Wöchentlich trafen sich die Protagonisten zum Gedankenaustausch und legten Grundsteine für wichtige Forschungsfelder des 20. Jahrhunderts. Zentrales Anliegen seiner Mitglieder war es, dem um sich greifenden Irrationalismus in Politik und Kultur ein System des empirisch-rationalen, wissenschaftlichen Handelns und Denkens entgegenzusetzen. Heute mehr denn je vonnöten.

Namhafte Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen nahmen an den Treffen teil: Neben dem Philosophen Ludwig Wittgenstein schätzten auch die Logiker Bertrand…

Ursprünglichen Post anzeigen 50 weitere Wörter

Advertisements

Über gsohn

Diplom-Volkswirt, Wirtschaftsblogger, Livestreamer, Moderator, Kolumnist und Wanderer zwischen den Welten.
Dieser Beitrag wurde unter Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Es lebe die Diskussion!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s