Ego versus Eco – die Sohn-Lange-Kontroverse um die Homepage der Verlage als Ausdruck eines paradigmatischen Wandels


YouBusiness

Fundamentale Kontroversen zu den Stalin-Noten – Sethe und Grewe

Stalin_1894_Colour Vor vielen Jahrzehnten wurde im Rahmen der Stalin-Noten zwischen den klugen Köpfen Sethe und Grewe kontrovers diskutiert, ob eine Wiedervereinigung schon damals möglich gewesen wäre oder nicht. Stalin hatte Deutschland 1952 ein Angebot einer Wiedervereinigung gemacht, um wahrscheinlich den Prozess der Westintegration zu stoppen. Die sogenannte Sethe-Grewe-Kontroverse wurde zu einem Ereignis der Zeitgeschichte, weil sich an ihr fundamentale, fast paradigmatische historische Fragen diskutieren ließen und lassen. Hieran konnten die damaligen, sich widersprechenden Denkmodelle über Stalin, die Russen, die Chance der Wiedervereinigung etc. expliziert und evaluiert werden.

Bild 1: Der junge Stalin, vielleicht doch ein Netter?

Fundamentale Kontroversen 2.0 zu Homepages – Sohn und Lange

Auch die New-Marketing-Community hat seit einigen Woche eine Diskussion, die fundamentaler bzw. paradigmatischer ist, als es auf den ersten Blick erscheint. Es wird auf den ersten Blick nur diskutiert, ob Verlage noch eine Webseite brauchen oder nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 566 weitere Wörter

Advertisements

Autor: gsohn

Diplom-Volkswirt, Wirtschaftsblogger, Livestreamer, Moderator, Kolumnist und Wanderer zwischen den Welten.

Es lebe die Diskussion!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s