Über Content-Fallgruben, Marktbeschallung und inkompetente Unternehmens-Kommunikatoren


Kleiner Programm-Hinweis nicht nur für Content-Marketing-Manager

YouBusiness

Wer ist Sender, wer ist Empfänger? Wer ist Sender, wer ist Empfänger?

Mit der Computerkommunikation wird die Eingabe von Daten und das Abrufen von Informationen soweit getrennt, dass keinerlei Identität mehr besteht. Wer etwas eingibt, weiß nicht, was auf der anderen Seite entnommen wird. Die Autorität der Quelle wird entbehrlich, sie wird durch Technik annulliert und ersetzt durch Unbekanntheit der Quelle. So erklärte der legendäre Soziologie Niklas Luhmann die Kommunikationskultur in digitalen Netzwerken, obwohl er gar keinen Computer besaß. Seine wissenschaftlichen Arbeiten basierten auf dem Zufallsmodell eines Zettelkastens. Der Luhmann-Schüler Dirk Baecker hat das präzisiert:

„Heterogene Netzwerke treten an die Stelle der eher homogenen Funktionssysteme, wie wir sie von der modernen Gesellschaft kennen. Wir bekommen es mit unwahrscheinlichen Clusterbildungen, mit seltsamen Verknotungen von Geschichten, Milieus, Leuten und Organisationen zu tun, mit Possen, die die Gesellschaft durchkreuzen, ohne dass man wüsste, woher sie kommen und wohin sie verschwinden. Unsere Kultur wird sich von der Vernunft der Moderne…

Ursprünglichen Post anzeigen 384 weitere Wörter

Advertisements

Es lebe die Diskussion!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s