Vorsprung durch Bloggen ohne SEO-Kacke und News-Schwemme: Zum Neustart von Mobile Geeks


Weihnachtsbotschaften aus Taipeh

Weihnachtsbotschaften aus Taipeh

Sascha Pallenberg hat in seiner „Weihnachtsansprache“ zum Neustart von Mobile Geeks einige erfrischende Worte zum Status des Bloggens in Deutschland gefunden. Man habe 2014 eine Menge Fehler gemacht und sich von den Anfängen des Bloggens zu weit entfernt:

„Wir haben versucht, mit den großen Mainstream-Medien mitzuhalten.“

Im Ergebnis entstand eine News-Schwemme, die sich von den großen Verlagshäusern nicht unterscheidet.

„Das hat mit Bloggen nicht mehr viel zu tun. Man schreibt nicht mehr für Menschen, sondern für Algorithmen.“

Google News sei heute mit SEO-Kacke und News-Aggregatoren verseucht, um im Ranking nach oben zu schießen. Die Dickfische der Medienszene, die doch über das Leistungsschutzrecht den Suchmaschinen-Giganten in die Knie zwingen wollten, haben Google News fast komplett übernommen. Diesen Wettlauf mitzugehen, sei nach Ansicht von Sascha Pallenberg der größte Fehler gewesen. Man sei keine News-Redaktion mit Heerscharen von Online-Redakteuren, SEO-Spezialisten und dicken Etats für Social Media-Management, um Facebook und Co. mit Meldungen aufzublasen. Damit sollten wir aufhören und uns auf die die Anfänge des Bloggens besinnen. Das Mitmach-Web habe das Publizieren demokratisiert und die Hobbyisten bringen eine bunte Farbenwelt in die Medienlandschaft. Zudem ist jeder (selbsternannte) Experte und Profijournalist auf vielen Gebieten zugleich Idiot und Laie. Der eine kennt sich mit Naturwissenschaften aus und ist in der Philosophie oder Wirtschaftswissenschaft ein blindes Huhn und umgekehrt.

Sascha empfiehlt, Beiträge zu publizieren, die sich von der News-Schwemme unterscheiden. Das Reproduzieren von abgelutschten Content sei ein Teufelskreis:

„Wir sind keine News-Redaktion und versuchten dennoch eine zu sein. Das werden wir jetzt ändern.“

Der klassische Journalismus hätte einige Instrumente der Blogosphäre übernommen, die früher abschätzig beurteilt wurden wie Liveticker und Unboxing-Berichte. Jetzt müssten sich die Bloggerinnen und Blogger wieder einen Vorsprung erarbeiten mit Leidenschaft und dem Mut, eigene Standpunkte in aller Direktheit zu artikulieren.

Mit der Umgestaltung von Mobile Geeks im Neuen Jahr werde es eine Rückkehr zu den Wurzeln des Bloggens geben:

„Meinungen, persönliche Analysen und Positionen sind wichtig. Daraus resultierende Diskussionen sind letztendlich das Salz in der Suppe eines jeden Beitrags, der in meinen Augen nicht abgeschlossen ist, wenn man den Publishing-Button drückt, er fängt dann erst an zu leben! Diese Vitalität benötigt auch Mobile Geeks und da ich nun einmal nicht jeden Tag ordentlich rumranten kann und alles dann doch ein wenig zu einseitig rüberkommt, haben wir nun aufgeruestet.“

In der ersten Stufe präsentiert Mobile Geeks sechs neue Themen-Hubs: Smart Cars, Smart Homes, Smart Travel, Wearables, E-Learning und ein Magazin-Hub, der von zwölf Kolumnisten Kolumnisten gefüllt wird. Zu den neuen Kolumnisten zählen u.a. Marie von den Benken, Don Dahlmann, Julian Heck, Achara Rossow, Gerhard Schröder und Marco Ripanti. Letzterer beschäftigt sich mit “Mobile CEO” und klopft den “Smart Einzelhandel” ab. Vielleicht könnte das noch Postings über smarten und mobilen Kundenservice ergänzt werden – wäre so ein Wunsch von mir. Siehe auch: Personalisierter Service statt Hotline-Gequatsche – Warum Telekom und Co. endlich Kundenversteher-Apps entwickeln sollten.

Was sich bei meiner Arbeit verändern wird, verkünde ich heute in einer Neujahrsansprache um 14 Uhr – da hat mich der Sascha irgendwie inspiriert, dem ich übrigens viel Erfolg für die Mobile Geeks-Offensive wünsche.

Neu, neu, neu: 2015 wagen die Digitalen Notizen ein Email-Experiment: Im neuen Jahr gibt es einen exklusiven monatlichen Newsletter aus diesem Blog – mit Lesetipps, Links und Beobachtungen zur Digitalisierung von Dirk von Gehlen; eben “Digitale Notizen”, aber in einer neuen Form.

Auch eine Möglichkeit: Felix von Leitner, bekannt als Blogger Fefe, vertritt seine eigene Position erst nach Interviews.

Und was plant Ihr so für 2015?

Advertisements

Über gsohn

Diplom-Volkswirt, Wirtschaftsblogger, Livestreamer, Moderator, Kolumnist und Wanderer zwischen den Welten.
Dieser Beitrag wurde unter Medien, Social Web abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Vorsprung durch Bloggen ohne SEO-Kacke und News-Schwemme: Zum Neustart von Mobile Geeks

  1. Pingback: Make 2015 a Great Blogging Year | Ich sag mal

  2. Pingback: Aus dem Twitterland - Twitter in KW 1, 2015

Es lebe die Diskussion!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s