Nordlicht – Südlicht


Wortspiele: Ein literarischer Blog

Ein Familiendrama in Finnland
Helsinki, die Hauptstadt Finnlands, ist weit entfernt... © Wolfgang Schiffer Helsinki, die Hauptstadt Finnlands, ist weit entfernt… © Wolfgang Schiffer Der literarische Ehrengast der bevorstehenden Frankfurter Buchmesse ist Finnland – und wir dürfen uns auf viele neue Bücher aus diesem Lande freuen, die erstmals ins Deutsche übersetzt wurden. Manche Namen ihrer Urheber sind uns bereits bekannt, manches, das sie in den Jahren zuvor geschrieben haben, ist womöglich bereits gelesen.

Eine Neuentdeckung dürfte zweifellos Mooses Mentula sein, dessen überhaupt ersten Roman, 2013 im Original erschienen, der Weidle Verlag in seiner verdienstvollen Tradition der literarischen Entdeckungen auch zeitgenössischer internationaler Literatur soeben veröffentlicht hat. Sein Titel ist Nordlicht – Südlicht: er deutet bereits das Spannungsfeld an, in dem die etwa 260 Seiten umfassende, von Antje Mortzfeldt übersetzte Geschichte einer Ehe, einer Familie spielt – den Clash der Kulturen der urbanen südlicheren Teile des Landes mit den kargen, urwüchsigen Lebensbedingungen im Norden, in Lappland.

„Hör mal, du Südlicht, beantworte…

Ursprünglichen Post anzeigen 635 weitere Wörter

Advertisements

Es lebe die Diskussion!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s