Kafkas Leoparden


Wortspiele: Ein literarischer Blog

Eine Polit-Novelle, die nicht nur zur Zeit des Ersten Weltkriegs spielt…

Kafkas Leoparden IVIch habe derzeit das (herausfordernde) Vergnügen, den Roman Kafkas Leoparden des brasilianisch-jüdischen Schriftstellers Moacyr Scliar (1937 – 2011) für einen Radiosender der ARD als gekürzte Lesefassung einzurichten. Zu meinem Erschrecken stelle ich hierbei fest, dass ich diese vom Umfang her kleine, doch wahnwitzig-bezaubernde Geschichte zwar bereits einmal mittels einer Rezension aus Philea´s Blog erwähnt, selber in meinen „Wortspielen“ aber noch gar nicht so recht vorgestellt habe – und das, obwohl ich sie aus schierer Begeisterung doch in eigener Auswahl für den oben genannten Zweck vorgeschlagen habe…

Wir schreiben das Jahr 1916. In dem kleinen ostjüdischen Dorf Tschernowitzky begeistert sich der junge Benjamin Kantarovitch – später, nach seiner aus Angst vor den Pogromen erfolgten Emigration nach Brasilien, Ratinho (Mäuschen) genannt – für die Ideen der marxistischen Revolution. Von ihr erhofft er sich ein Ende der antijüdischen Gewalt – vor allem…

Ursprünglichen Post anzeigen 502 weitere Wörter

Advertisements

Über gsohn

Diplom-Volkswirt, Wirtschaftsblogger, Livestreamer, Moderator, Kolumnist und Wanderer zwischen den Welten.
Dieser Beitrag wurde unter Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Es lebe die Diskussion!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s