Þorpið – Das Dorf


Wortspiele: Ein literarischer Blog

Eine Besprechung in Iceland Review Online

Island - Möven © Wolfgang Schiffer Island – Möven © Wolfgang Schiffer Einige Gedichte aus Þorpið – Das Dorf von Jón úr Vör habe ich in meinem „Wortspielen“ bereits vorgestellt und damit zugleich über die kürzlich erfolgte Publikation der deutschsprachigen Übersetzung dieses Klassikers unter den isländischen Gedichtzyklen im Queich Verlag informiert.

Bernhild Vögel, u. a. Literatur- und Kulturkorrespondentin der deutschen Ausgabe von Iceland Review Online, hat (wie seinerzeit die erweiterte Neuausgabe Geahnter Flügelschlag von Stefán Hörður Grímsson aus dem Verlag Kleinheinrich) Original und Übersetzung nun gelesen und ihre Eindrücke „druckfrisch“ ins Netz gestellt.

Ich freue mich, dass ich ihren Artikel in Iceland Review Online heute als Gastbeitrag auch in den „Wortspielen“ bekannt machen darf. Selbst mit einem kurzen visuellen und akustischen Eindruck kann ich zum Schluss noch einmal aufwarten: er ist das Ergebnis meiner Präsentation des Gedichtbandes Þorpið – Das Dorf im Kultursalon Freiraum in Köln, aufgezeichnet…

Ursprünglichen Post anzeigen 972 weitere Wörter

Advertisements

Autor: gsohn

Diplom-Volkswirt, Wirtschaftsblogger, Livestreamer, Moderator, Kolumnist und Wanderer zwischen den Welten.

Es lebe die Diskussion!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s