Content statt Suche: Wird Yahoo der neue Medien-Gigant?

Content statt Suche
Content statt Suche

Zum Start ihrer Tätigkeit als Yahoo-Chefin sorgte Marissa Mayer mit ihren Management-Machtspielchen und Tabula rasa-Methoden für negative Schlagzeilen.

In ihrer Geschäftsstrategie scheint sie auf dem richtigen Weg zu sein.

„Im Windschatten der Übernahme der Washington Post durch Amazon gelang Yahoo ein stiller Coup“, schreibt die NZZ.

Da der frühere Suchdienst-Konzern in seinem Kerngeschäft nicht mehr zur alten Stärke zurückkehren kann, entwickelt sich Yahoo zum Medienportal. Gleich drei Redakteure wurden der New York Times, dem Schlachtschiff für politischen Journalismus – abgeworben. Megan Liberman ist jetzt Chefredakteurin Yahoo News. Kolumnist David Pogue wird sich um die Tech-Szene kümmern. Zudem wurde der erfahrene politische Korrespondent Matt Bai verpflichtet.

„Doch damit nicht genug: Ende November 2013 präsentierte Yahoo-Chefin Marissa Mayer die Fernsehmoderatorin Katie Couric, die 15 Jahre lang für CBS gearbeitet hatte“, schreibt die NZZ.

Was früher unmöglich war, entwickelt sich zur Normalität: Printmedien und Rundfunk verlieren ihre Edelfedern und Reporter.

„Die Zeiten, in denen Yahoo mit dürren Meldungen aufwartete, sind damit vorbei. Yahoo bietet heute auf verschiedenen Kanälen Informationen an. Die neue Katie-Couric-Show soll ein breites Publikum ansprechen. Hinzu kommen politische Nachrichten. Und schliesslich will man mit bestimmten Rubriken ein fachspezifisches Publikum für sich gewinnen“, berichtet die NZZ.

Deutlich wird das an dem neugestalteten Auftritt von Yahoo-Tech mit Berichten über Innovationen auf dem Crowdfunding-Portal Kickstarter.

„Kolumnen, Rezensionen und Videokommentare von Pogue ergänzen das Angebot“, erläutert die NZZ.

Mit 800 Millionen Yahoo-Nutzern könnte die Neuausrichtung für die Werbewirtschaft interessant sein – inklusive der Blog-Plattform Tumblr, die ja mittlerweile auch dem Konzern von Mayer gehört.

Wichtig ist dabei noch die neue App „NewsDigest“ für iOS-Geräte und der Kauf des News-Aggregators Summly, der Anfang des vergangenen Jahres getätigt wurde.

Ich bin nun nicht gerade ein Yahoo-Experte. Wer fühlt sich denn berufen mit ein wenig Insider-Kenntnissen, die neue Yahoo-Strategie zu beurteilen? Dann könnten wir noch eine Bloggercamp.tv Update-Sondersendung machen, um das zu diskutieren. Meldet Euch einfach bei mir: gunnareriksohn@gmail.com oder einfach einen Blog-Kommentar hinterlassen.

Kommentar verfassen