Fahndung nach Kanzlerinnen-Handy: Hochsicherheits-Rätsel #merkelphone

Merkel-Hangout-Mashup 2

So schnell kann sich die Tonlage ändern. Anfang Oktober verzückte uns noch die Düsseldorfer Firma Secusmart mit der Pressemeldung “Kanzlerhandy auf der Erfolgsspur”. Man überschlug sich mit Superlativen, wie es bei 99 Prozent solcher Verlautbarungen üblich ist. Den liebwertesten Gichtlingen von Secusmart gab ich noch die Empfehlung mit auf den Weg, die Schönwetter-Schreibweise etwas zu korrigieren und zumindest die Überschrift zu überdenken. Es müsste doch Kanzlerinnen-Handy heißen oder einfach “Handy der Kanzlerin”.

In dem von mir etwas ironisch kommentierten Text steht etwas von den “führenden Experten” auf dem Gebiet der mobilen hochsicheren Sprach- und Datenkommunikation. Und es bekommt ja fast schon eine bescheidene Note, wenn sich so ein Laden mal nicht zu den “weltweit führenden Anbietern” rechnet.

Das Wundergerät ist übrigens das weltweit führende Blackberry 10. Nun habe ich die Pressestelle von Secusmart einfach mal angerufen und nachgefragt, ob denn die Kanzlerin das Hochsicherheitshandy einsetzt. Die Tonlage der Unternehmenssprecherin entsprach heute früh nicht mehr der Euphorie vom 1. Oktober. Man wisse nicht, ob die Kanzlerin das gepriesene Handy verwendet und welches Handy von der noch unbestätigten NSA-Abhöraktion betroffen ist. Auch Meldungen, wonach es der NSA gelungen sei, die SMS-Kommunikation auf Blackberry-Geräten abzusaugen, kommentierte die Sprecherin relativ knapp – wahrscheinlich Sprachregelung xyz: SMS-Kommmunikation sei Teil der Hochsicherheits-Technologie. Ich möge doch auf die Stellungnahme des Unternehmens warten und meine E-Mail-Adresse angeben. Das tat ich und warte gespannt auf eine Pressemitteilung, die diesmal wohl etwas nüchterner ausfallen wird.

Siehe auch:

Transatlantische Freundschaft und das Merkelphone.

Kanzler-Handy im US-Visier? Merkel beschwert sich bei Obama.

2 Gedanken zu “Fahndung nach Kanzlerinnen-Handy: Hochsicherheits-Rätsel #merkelphone

  1. msieberath2013

    Oh vielen lieben Dank! Ich hab selten so gelacht! Aber warum sollte man auch einer Firma wie NXP misstrauen.

Kommentar verfassen