Live-Berichte mit Google Glass aus Krisengebieten #Bloggercamp.tv

Hangouts über Google Glass starten
Hangouts über Google Glass starten

Liveübertragungen via Hangout on Air mit gleichzeitiger Youtube-Aufzeichnung werden häufig als Killer-Feature von Google Plus bezeichnet:

„Das trifft es ganz gut. Ich bin immer vorsichtig mit solchen Formulierungen. Mit Sicherheit zählen Hangouts und Hangouts on Air zu den Features, die uns von allen anderen sozialen Netzwerken unterscheiden“, so Google-Sprecher Stefan Keuchel in Bloggercamp.tv zum einjährigen Jubiläum des Dienstes Hangout on Air.

Die Akzeptanz sei phänomenal und die Anwendungen reichen von Mathe-Vorlesungen, technischen Experimenten, Gymnastik-Lehrstunden, Familien-Festen bis zu den klassischen Talk-Runden. Einen plötzlichen Tod dieser Dienste wie beim Google Reader müsse man nicht fürchten.

„Es gibt keinerlei Pläne, die Hangouts einzustellen. Ganz im Gegenteil. Wir haben noch einiges vor, um die Dienste besser und funktioneller zu machen“, sagt Keuchel.

So kam in den vergangenen Tagen das Thema „Helpouts“ auf. Ein Format, das dazu dienen soll, Expertenwissen über Video-Chats zu vermitteln. Das könnte sogar für Unternehmen als visuelles und virtuelles Call Center eingesetzt werden, so der Google-Sprecher.

Ganz oben auf der Wunschliste für die Erweiterung der Funktionen steht der mobile Einsatz. Bislang kann man Hangout on Air nicht mit mobilen Geräten starten. Und hier geht es nicht nur um Smartphones oder Tablets, sondern auch um Google Glass.

„Wenn man Hangouts über Google Glass starten kann, ergeben sich völlig neue Einsatzmöglichkeiten“, betont Keuchel.

Für journalistische Zwecke sei das hochspannend – etwa bei Live-Berichten aus Krisengebieten. Hier könne genau das filmisch eingefangen werden, was der Reporter gerade sieht.

Welche Einsatzmöglichkeiten würden Euch interessieren? Reisereportagen, spontane Interviews, Extrem-Touren in den Bergen, waghalsige Abfahrten mit dem Mountain-Bike, Wildwasser-Fahrten, Begegnungen mit wichtigen Persönlichkeiten und, und, und. Dazu wird Hannes Schleeh bestimmt eine Session auf dem StreamCamp in Köln anbieten 😉

Siehe auch:

Google startet Helpouts: Bezahlte Hilfestellung per Video-Chat.

6 Gedanken zu “Live-Berichte mit Google Glass aus Krisengebieten #Bloggercamp.tv

  1. Pingback: Streamcamp » Hangout on Air bleibt wohl das Schicksal von Google Reader erspart #StreamCamp13

  2. Pingback: Von Hangouts und Helpouts: Das visuelle und virtuelle Call Center | Smarter Service

  3. Pingback: Themen fürs #StreamCamp13: Twitch.tv und die Überwacher-Überwachung | Ich sag mal

  4. Pingback: Der Google Glass-Hacker: Live-Streaming-Aktionen von Tim Pool #djv_bo #StreamCamp13 | Ich sag mal

  5. Pingback: Die Handy-Reporter: Live-Fernsehberichte via Smartphone-App #StreamCamp13 @ruhrnalist | Ich sag mal

Kommentar verfassen