Wirtschaftsblogs im Überblick

Die Süddeutsche Zeitung Online hat heute einen sehr schön Beitrag über interessante Wirtschaftsblogs veröffentlicht: „Sie werden mehr, sie werden besser: Eine Reihe von Blogs kommentiert die aktuelle Wirtschaftslage. Es geht tiefsinnig um Geldpolitik, um Banken mit Filialen auf Facebook und freche Kommentare“, schreibt die SZ.

Zum Beispiel http://www.weissgarnix.de/. Weissgarnix sei der Feuilletonist unter den Wirtschaftsbloggern. Hinter dem Pseudonym stecke der Österreicher Thomas Strobl, 43, der mittlerweile als Finanzmanager in Hamburg lebt. Er kommentiere die Wirtschaftslage lakonisch und mit Literatur-Zitaten.

Oder: http://www.diewunderbareweltderwirtschaft.de/ „Egghat ist der Prototyp eines Wirtschaftsbloggers. Der Software-Entwickler, der nicht unter seinem echten Namen im Internet unterwegs ist, kommentiert seit fünf Jahren meist sehr pointiert die aktuellen Wirtschaftsnachrichten“, urteilt die SZ.

Da wäre noch http://www.blicklog.com: Hinter dem Blicklog stehe der Unternehmensberater Dirk Elsner, 47, aus Bielefeld. Bei ihm gehe es um Banken, Finanzierung und Risikomanagement – und zwar tiefgründig.

Höchst lesenswert finde ich den Handelsblog, wo u. a. Olaf Storbeck, Redakteur des Handelsblattes, publiziert. Sein eigener Blog in englischer Sprache findet sich unter: http://olafstorbeck.com/. Deutsche Version unter: http://olafstorbeck.com/deutsche-texte/

Alle weiteren Blogs findet man in dem SZ-Beitrag.

Kommentar verfassen