Das Vakuum des Verlegersohnes und die Machtfrage: Er oder ich?

So langsam geht es im Hause Neven DuMont närrisch zu. Aber kein Wunder, die fünfte Jahreszeit hat bereits begonnen und da nutzt man jede Gelegenheit, um sich ins karnevaleske Treiben zu stürzen – und sei es in Interviews mit Focus und Bild. So richtig will ich das gar nicht mehr kommentieren. Rückzug des Verlegersohnes Konstantin, Rückzug vom Rückzug, Beurlaubung, nach der Beurlaubung wieder Angriff und jetzt halt die Machtfrage von Konstantin NevenDont an seinen Vater: Er oder ich? Man muss kein Prophet sein, um diese Frage zu beantworten: Er!

Aber an einer Stelle sind sich Vater und Sohn wohl einig. So stellte Focus dem Konstantin folgende Frage: „Und was passiert in den nächsten Wochen? Glauben Sie, dass Sie in der Auszeit die Probleme mit Ihrem Vater einvernehmlich lösen können und er Ihnen zur erforderlichen Macht verhilft?“

Und die Antwort von Konstantin: „Ich hatte vor meiner Urlaubsentscheidung ein sehr nettes Gespräch mit ihm, wo wir eigentlich einer Meinung waren….“ – jetzt wird es wirklich spannend und Focus fragt nach „in Bezug worauf?“….und da antwortet der Konstantin: „..dass ich jetzt erst mal drei Wochen Urlaub mache, damit sich die Wogen glätten, und ich danach wieder angreife.“

Jau, das ist dem Konstantin schon in seinem Urlaub gut gelungen, wie man an der Bild-Schlagzeile erkennen kann:

Kommentar verfassen